Die neue Generation

Baureihe AirLite

Die Baureihe AirLite stellt unsere kostenoptimierte Einstiegsvariante im Bereich der schallgedämmten passiven Nachströmöffnungen dar. Der Unterschied zu den AirMax Schalldämmlüftern liegt lediglich in einem geringeren Vorkonfektionierungsgrad. Andere technische Eigenschaften wie die Schalldämmung oder auch der Luftdurchsatz sind identisch mit der AirMax Baureihe.
Der ALD (Aussenluftdurchlass) wird frei in der Außenwand integriert und ist für alle Einsatzzwecke gerüstet. Es stehen Ihnen unzählige Montageausführungen mit Schalldämmleistungen bis zu 78dB Dnew im offenen Zustand zur Auswahl. Alle Anforderungen an den hygienischen und bauphysikalischen Luftwechsel werden von den AirLite Schalldämmlüftern ohne den Einsatz von Primärenergie erfüllt.
Airoluxx Schalldämmlüfter der Baureihe AirLite sind komplett wartungsfrei (Filterwechsel 1-2x jährlich) und stellen so einen permanenten Betrieb ohne Folgekosten sicher.


Die Anforderungen an die Energieeinsparverordnung (EnEV) werden dabei mehr als erfüllt, so dass unsere Schalldämmlüfter in verschiedenen Lüftungskonzepten integriert werden können. Der Einsatz unserer schallgedämmten Lüftung trägt durch permanenten Luftaustausch wesentlich zur Erhaltung der Bausubstanz und zur Vermeidung von Schimmelbildung bei.

Diese Vorteile in Verbindung mit den sehr niedrigen Investitionskosten machen die Schalldämmlüftung der Baureihe AirLite besonders interessant für den Geschosswohnungsbau, Hotels oder auch für Studentenwohnheime.

Gerade durch die Wand

Verdeckt innerhalb der Laibung

Die Positionierung der schallgedämmten Nachströmöffnungen kann wahlweise links/rechts seitlich neben einer Fenster- oder Türlaibung erfolgen. Womit auch ein Einbau bei bodentiefer Verglasung besonders einfach zu realisieren ist.
Der Schalldämmlüfter wird gerade durch die Wand geführt, um 90 Grad umgelenkt und über ein Flachkanalsystem direkt in die Laibung geführt.
Dieser Montagetyp ist bereits bei einem Gesamtwandaufbau von 300mm und einem Abstand zur Laibung von 300mm (Achse Wanddurchführung zu Außenkante Laibung) prüfberichtskonform einsetzbar. Der innenliegende Witterungsschutz wird über ein Flachkanalgefälle und besonders flache und minimalistische Fassadenabschlüsse sichergestellt.
Raumseitig kann der Schalldämmlüfter mit einer regelbaren Innenabdeckung nach Wahl ausgestattet werden.
Abhängig von den Anforderungen an den Schallschutz, sind hierbei Lösungen mit einer Schallpegeldifferenz von bis zu 65dB Dnew möglich.

Die Positionierung der schallgedämmten Nachströmöffnungen kann wahlweise links/rechts seitlich neben einer Fenster- oder Türlaibung erfolgen. Womit auch ein Einbau bei bodentiefer Verglasung besonders einfach zu realisieren ist.
Der Schalldämmlüfter wird gerade durch die Wand geführt, um 90 Grad umgelenkt und über ein Flachkanalsystem direkt in die Laibung geführt.
Dieser Montagetyp ist bereits bei einem Gesamtwandaufbau von 300mm und einem Abstand zur Laibung von 450mm (Achse Wanddurchführung zu Außenkante Laibung) prüfberichtskonform einsetzbar. Der innenliegende Witterungsschutz wird über ein Flachkanalgefälle und besonders flache und minimalistische Fassadenabschlüsse sichergestellt.
Raumseitig kann der Schalldämmlüfter mit einer regelbaren Innenabdeckung nach Wahl ausgestattet werden.
Abhängig von den Anforderungen an den Schallschutz, sind hierbei Lösungen mit einer Schallpegeldifferenz von bis zu 69dB Dnew möglich.

Die Positionierung der schallgedämmten Nachströmöffnungen erfolgt seitlich neben dem Fenster- oder der Türlaibung. Somit kann auch ein Einbau bei bodentiefer Verglasung umgesetzt werden.
Der Schalldämmlüfter wird gerade durch die Wand eingesetzt, um 90 Grad umgelenkt und über ein L-förmig angeordnetes Flachkanalsystem in die Laibung geführt.
Dieser Montagetyp kann bereits bei einem Gesamtwandaufbau von 300mm und einem Abstand zur Laibung von 250mm (Achse Wanddurchführung zu Außenkante Laibung) eingesetzt werden. Der Witterungsschutz wird über ein Flachkanalgefälle und den außen angebrachten Fassadenabschluss sichergestellt.
Raumseitig wird der Schalldämmlüfter mit einer regelbaren Innenabdeckung ausgestattet.
In dieser Ausführung sind Schalldämmleistungen bis max. 76dB Dnew problemlos umsetzbar.

Die Positionierung der schallgedämmten Nachströmöffnungen erfolgt seitlich neben dem Fenster- oder der Türlaibung. Somit kann auch ein Einbau bei bodentiefer Verglasung umgesetzt werden.
Der Schalldämmlüfter wird gerade durch die Wand eingesetzt, um 90 Grad umgelenkt und über ein L-förmig angeordnetes Flachkanalsystem in die Laibung geführt.
Dieser Montagetyp kann bereits bei einem Gesamtwandaufbau von 300mm und einem Abstand zur Laibung von 250mm (Achse Wanddurchführung zu Außenkante Laibung) eingesetzt werden. Der Witterungsschutz wird über ein Flachkanalgefälle und den außen angebrachten Fassadenabschluss sichergestellt.
Raumseitig wird der Schalldämmlüfter mit einer regelbaren Innenabdeckung ausgestattet.
Abhängig von Ihren Anforderungen an den Schallschutz, kann eine Schallpegeldifferenz von bis zu 78dB Dnew erreicht werden.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner